Eine Tür ist genug

Beziehungsgeschichten im Jetzt...

Eine Tür ist genug

Gepostet Von am 24. April 2015 in Eine Tür ist genug | 26 Kommentare

Eine Tür ist genug

Eine Tür ist genug – alle sind willkommen. Der Videospot für eine Kirche, die ihre Tür weit aufmacht


26 Kommentare

  1. Hallo Leute, wurde auf Euren Film durch Facebook... von C. M. M. am 28. März 2014

    C. M. M. 28. März 2014

    Hallo Leute,

    wurde auf Euren Film durch Facebook aufmerksam.
    Weil sich dort Mehrere unsäglich über den Film “Eine Tür ist genug” aufregen.
    Aufregen über die Gender-Bewegung. Sich selbst als die letzten Gerechten darstellen und zugleich die klassischen Rollenverteilungen wieder wollen….

    Kinder, Küche, Kirche…Männer müssen kämpfen, jagen, sich schlagen, im Krieg fallen…Frauen müssen gebären, ertragen, trösten.

    Auch wenn der Film mir zu wenig vom Glauben und der christlichen Botschaft rüberbringt. Überhaupt sich die evangelischen Kirchen zu sehr im Innerweltlichen und Nur-Sozialen verlieren. So halte ich den Film für wertvoll und die Gender-Bewegung für notwendig.

    Dass unsere Gesellschaft mitmenschlicher wird, gleichberechtigter,
    alle Menschen nach ihrer Würde als Mensch beurteilt
    und nicht nach ihrem Geschlecht.

    Selbst Jesus sagt, dass im Himmel die Menschen miteinander leben, wie die Engel. Und Engel haben kein Geschlecht. Weil sie für diese Unterscheidung
    zu vollkommen sind :-))

    Viele liebe Grüße und guten Wünsche.
    Euer Chris.

    • Im Himmel kann man auch mit Tieren sprechen und... von Niko am 28. Mai 2014

  2. Es ist eine Schande wie in diesem Video dem... von Uwe Wolfram am 28. März 2014

    Uwe Wolfram 28. März 2014

    Es ist eine Schande wie in diesem Video dem Zeitgeist gehuldigt wird. Wenn schon die Ausgegrenzten und Benachteiligten ins Blickfeld kommen sollen, dann bitte an die schon zahlenmäßig größere Gruppe der Alleinerziehenden, Tafel-Gänger, armen Rentner, Obdachlosen u.a.m. denken.
    Für die Kosten dieses unsäglichen Abort-Videos könnte schon einiges an Hilfe geleistet werden.
    Mal darüber nachdenken!!!! Uwe

    • Sollte es eine Rangfolge der Ausgrenzungen geben?... von Jens Janson am 30. März 2014

      • Sehr geehrter Herr Janson, leider reagieren Sie... von Jan Schiffers am 4. April 2014

        • Ich nehme die Aussagen von Uwe Wolfram ernst.... von Jens Janson am 4. April 2014

          • Ihrer Einschätzung, das sich Ihr Projekt... von Jan Schiffers am 4. April 2014

          • Das Grundrecht auf Meinungsfreiheit ist... von Jens Janson am 4. April 2014

          • Vorab: Ist das etwa ein Versehen, dass bei Ihrem... von Jan Schiffers am 7. April 2014

          • Verzeihung! Also noch einmal eine ernsthafte... von Jens Janson am 7. April 2014

  3. Wenn Kirche will, dass durch ihre Türen wieder... von ralph am 30. März 2014

    ralph 30. März 2014

    Wenn Kirche will, dass durch ihre Türen wieder mehr Menschen gehen, dann sollte sie sich auf das Wort Gottes besinnen. Zeitgeist-Themen werden von allen anderen Gruppen genug bedient. In diesem Trailer ist vom Wort Gottes nichts, aber auch gar nichts zu sehen. Mit solchen Zeitgeist-Themen wird die Kirche mehr Mitglieder verlieren als ihr lieb ist und als sie durch solche Aktionen von der sich selbst als “Randgruppe” darstellenden Klientel dazugewinnt. Dieses Mal gehen aber die Mitglieder aus dem Zentrum – aktive Christen und keine Karteileichen.

    • Natürlich scheint auch in diesem Film das Wort... von Mondrian am 1. April 2014

      • Die perfekte Gebrauchsanweisung für uns Menschen... von Uwe Brenner am 1. April 2014

        • Der Film ist keine Predigt und kein Traktat. Eher... von chill it am 2. April 2014

      • Geschaffen hat Gott die Menschen als Mann und... von Juergen am 19. April 2014

    • Mich hat der Film dazu bewogen, mich mehr mit dem... von Anna am 21. April 2014

    • Das Thema ist kein Zeitgeist-Thema, sondern schon... von ponder am 15. Mai 2014

    • Hallo Ralph, deine Worte sind die bittere... von Andreas am 15. Juni 2014

      • Ein wickelnder Vater oder eine Frau in einem... von Jens Janson am 23. Juni 2014

  4. S U P E R! In einer solchen Landeskirche bin ich... von Viktor Weber am 3. April 2014

    Viktor Weber 3. April 2014

    S U P E R! In einer solchen Landeskirche bin ich gerne Mitglied.

    Jetzt stellt sich nur noch die Herausforderung, diese Botschaft angemessen zu “vermarkten”, denn von konservativ-biblizistischer Seite hagelt es natürlich Kritik, aber auch die Atheisten dürften mal wieder ihr Feindbild Kirche schwinden sehen.

  5. Ich bezeichne mich als wertkonservativen, linken... von Manfried Rademacher am 13. April 2014

    Manfried Rademacher 13. April 2014

    Ich bezeichne mich als wertkonservativen, linken Pietisten. Nicht trotzdem, sondern deswegen sage ich, dass der Film ein gelungenes Beispiel gegen Ausgrenzung und für Nächstenliebe ist. Seine in IDEA-Spektrum Nr. 15 S.9 wiedergegebenen, ihn als Klofilm verunglimpfenden Kommentare teile ich nicht. Glücklicherweise haben sie mich zum Ansehen seiner gebracht. Negativ finde ich nur den mir unverständlichen Gesang.

    Fazit: Der Film ist ein künstlerisch wertvoller Stummfilm, der mit Freundlicdhkeit zum Nachdenken anregt. Er ist keine Werbung für Kirche. Aber Kirche muß auch nicht immer für sich werben.

  6. Hallo, mich hat dieser Film sehr berührt. Und... von Anna am 21. April 2014

    Anna 21. April 2014

    Hallo,

    mich hat dieser Film sehr berührt. Und ich finde es super, dass die evangelische Kirche offensichtlich Bodenständig ist.

    In der Vergangenheit erschien mir gerade die katholische Kirche verkrustet.

    Dieser Film hat mich dazu bewogen, dass ich in den evangelischen Glauben kovertieren will und mich in eine evangelische Gemeinschaft mehr einbringen möchte.

    Grüße,
    Anna

  7. Ich schäme mich für diese Kirche, in der ich... von Pfarrer am 11. Mai 2014

    Pfarrer 11. Mai 2014

    Ich schäme mich für diese Kirche, in der ich aufgrund meines Berufes leider noch Mitglied sein muss. Mit meinen Steuergeldern soll Gottes Wort verkündigt werden, aber nicht [Wegen diffamierender Wortwahl gelöscht. Gemeint war Unsinniges, das den Zweck hat, sexuell zu erregen. Die Moderation] produziert und verbreitet werden.

  8. Alles schön und gut, aber ihr solltet mal... von Jörg am 19. Mai 2014

    Jörg 19. Mai 2014

    Alles schön und gut, aber ihr solltet mal anfangen die Bibel zu lesen. Da gibt es keine zwei Meinungen. Man muss diese Leute annehmen, wie Jesus Christus sie auch annimmt, aber auch darauf hinweisen, dass ihr Weg falsch ist und Jesus Christus der einzige Weg zur Rettung ist. Als Kirche muss man dazu eindeutig Stellung beziehen und nicht noch ein so untragbares Video machen, sondern wirkliche Hilfe anbieten, die nur durch Jesus Christus kommt.

  9. Hallo Zusammen, das ganze ist nur einfach... von Andreas am 15. Juni 2014

    Andreas 15. Juni 2014

    Hallo Zusammen,

    das ganze ist nur einfach traurig, armselig und erinnert an Zeiten wie Flower Power und Co in denen der Mensch als sein eigener Chef verkauft wurde.
    Biblische Grundsätze werden hier gegen eine erhoffte Popularität in der Gesellschaft eingetauscht.
    An die Befürworter und Unterstützer dieser Einstellung/ dieser Website/ dieses Videos:
    Denkt daran Gott lässt sich so etwas nicht auf Dauer bieten – die Quittung erhält jeder der bewusst und vorsätzlich gegen Gottes Grundsätze und Regeln
    handelt. Gott ist auch in der Lage ganze Kirchen zu vernichten und neu aufzubauen um seine Macht zu demonstrieren.
    Falls das Folgende in Vergessenheit geraten ist:
    Übrigens: Die Bibel ist die Grundlage des Glauben und ich meine wohl schon mal gehört zu haben, dass diese auch die Grundlage der ev. Landeskirche ist. Oder?

    Eine Diskussion ist überflüssig, da die Bibel eine klare Richtung vorgibt.

    Vielmehr ist Verkündigung der Bibel und Unterstützung derer die den Weg zu Gott zurückfinden wollen oder auch Gott noch nicht kennen angesagt.

    Gott befohlen.

  10. Vielen Dank für den tollen Film! Mir gefällt,... von Mirko am 12. Juli 2014

    Mirko 12. Juli 2014

    Vielen Dank für den tollen Film!
    Mir gefällt, dass sich Kirche der Gender-Thematik auch einmal spielerisch und locker widmet. Ein Thema, das viele Menschen beschäftigt, es wäre wunderbar, wenn Kirche in Ort wäre, an dem über dieses Thema angstfrei und ohne Vorurteile gesprochen werden könnte und Menschen mit ganz unterschiedlichen Lebensentwürfen Platz haben könnten. Der Film ist jedenfalls dazu ein guter Schritt.

Hinterlasse einen Kommentar zu Viktor Weber Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

NavigationMenü